Unsere Website nutzt Cookies. Indem Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik. Mehr erfahren über Cookies
Ok
COVID-19 FAQ: 20/08 AKTUALISIERUNG - “ Siehe unsere FAQ

Brasserie des Fagnes

Die "Brasserie des Fagens" (Brauerei des Venns) in Mariembourg vereint gleich drei Vergnügen: die Besichtigung eines Museums das von der Aktivität des Brauens zwischen 1858 und 1970 zeugt, eine moderne Brauerei die in Betrieb ist, sowie einen angenehmen Ort der Verköstigung und an dem für das leibliche Wohl gesorgt wird.

 

Die "Brasserie des Fagnes" (Brauerei des Venns) in Mariembourg

Die "Brasserie des Fagnes" in Mariembourg, das sind drei Vergnügen in einem: die Besichtigung eines Museums das von der Aktivität des Brauens zwischen 1858 und 1970 zeugt, eine moderne Brauerei die in Betrieb ist, sowie einen angenehmen Ort der Verköstigung und an dem für das leibliche Wohl gesorgt wird. Nicht zu vergessen, das Bierfest am zweiten Wochenende im Juli. Das Alles in einer warmherzigen und angenehmen Atmosphäre.

  • Das Museum

"Die hier ausgestellte Brauerei ist die Brauerei Degaucquier", erklärt uns Frédéric Adant, Eigentümer des Orts. "Sie begann Ihre Aktivität im Jahre 1858 in Chimay, Place Léopold. Nachdem Sie 1970 Ihre Tätigkeit eingestellt hat, habe ich die verschiedenen Elemente aufgekauft und stelle sie nun hier aus. Sie sind wirklich in einem sehr guten Zustand, der Braumeister hat sich wirklich sehr gut darum gekümmert. Ich bin sehr froh den Leuten die bei uns vorbeischauen die Möglichkeit geben zu können eine Brauerei von einst zu entdecken." LKW, Abfüllanlage oder alte Kessel, Sie werden alles über die Werkzeuge von damals erfahren, die zur Herstellung Ihrer heißgeliebten Biere dienten. Die Besichtigung ist ausgeschmückt mit Schildern und Audio-Erklärungen. TV-Säulen mit Touchscreen geben Ihnen ebenfalls weitere Informationen. Alles kostenlos.

  • Die Brauerei

Der Braumeister braut von Mittwoch bis Sonntag, unter den Augen der Kundschaft des Wirtshauses. Das Bier "Bière des Fagnes" hat nichts zu verbergen, vor allem nicht die strahlende Sauberkeit des Arbeitsplatzes. Die meiste Zeit stellt der Braumeister Luc Piron den Passanten Rede und Antwort. Er wird Sie sein wundervolles Handwerk entdecken lassen! Die "Brasserie des Fagnes" ist geöffnet seit 1998 und das Bier "Super des Fagnes" enstand gegen Ende der 70er Jahre.

  • Das Wirtshaus

Grosser, auf zwei Etagen verteilter, angenehmer und geselliger Raum. Ein Holzfeuer verschönert die kalten Wintertage und im Sommer steht eine Terrasse mit Spielplatz zur Verfügung, sehr zur Freude der Kinder. Die gezapften Biere kommen alle auf direktem Weg aus den Kesseln der Brauerei, die Sie besichtigen können. Frischer geht nicht. Blond, Braun oder mit Sauerkirschen, verköstigen Sie ein "Spéciale des Fagnes".  Die regionale Küche verbindet Ardenner Gerichte, mit Bier oder einfach klassisch.

Die Pluspunkte der Redaktion:
Gute Parkmöglichkeiten gegenüber. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf die Produkte und den Ort. Der Empfang ist ausgezeichnet, die ganze Belegschaft ist sehr angenehm und die Verantwortlichen sind echte Enthusiasten. Für die Liebhaber guter Biere empfiehlt Ardennes-Etape den Verkostungsteller der "4 cuvées spéciales".

Die Minuspunkte der Redaktion:
Sie haben keine Sicht auf den Spielplatz, wenn Sie in der Brauerei sind, und sehen nicht was Ihre Kinder tun. Montag und Dienstag wird nicht gebraut.

Buchen Sie ein Ferienhaus bei Ardennes-Etape für einen wundervollen Aufenthalt mit der Familie in den Ardennen.

Copyright Fotos: Brasserie des Fagnes

Die touristischen Informationen sind unverbindliche Angaben. In keinem Fall kann Ardennes-Etape für falsche oder veraltete Informationen verantwortlich gemacht werden.